Allgemein

Nandipa und Daymani: Flughunde an der Nordsee

Nandipa und Daymani: Flughunde an der Nordsee

Die fotografische Nachlese führt uns nochmals zurück zu den Nordseewellen: allzu schön sind die Fotos unserer Ridgebacks, die Stefani am Strand bei Bergen an Zee „geschossen“ hat! Wie Mutter MAKOLOLO Chanda Nandipa ya Umlani und ihre Tochter UMLANI Djuma Daymani ya Makololo sich am Meeressaum austoben, ist Ausdruck von Lebensfreude pur!

Eigentlich sind Flughunde Säugetiere, die – wie die Fledermäuse -zur Ordnung der Fledertiere gehören und in 40 Gattungen bzw. rund 200 Arten die tropischen und subtropischen Regionen Afrikas, Süd-Asiens, Australiens und Ozeaniens bewohnen. Ihren Namen verdanken sie ihrer Flugfähigkeit – und natürlich auch ihrem Gesicht, das mit der langen Schnauze ein bisschen an jenes der Hunde erinnert. Genauer: Die Augen mit dem treuherzigen Blick gemahnen sogar ganz spezifisch an Ridgeback-Augen, wie sie laut Standard eigentlich sein sollen – nämlich rund und dunkel.

Dass Nandi und Daymani am Strand von Bergen an Zee zu veritablen Flughunden mutierten, hat allerdings weniger mit ihren Augen als mit ihrer Sprungkraft zu tun: Die Hunde auf den Bildern zu zählen, ist noch relativ einfach – die dazugehörigen Beine und Pfoten hingegen richtig zuzuordnen, schon wesentlich schwieriger. Und herauszufinden, wie viele Pfoten gerade in der Luft bzw. wie viele am Boden sind – das ist da oder dort schon eine veritable Vexierbild-Aufgabe!

Fotos/Copyright: Stefani Westphal Vonesch

Leave a Reply