Allgemein

Neues von der Erziehungsfront

Neues von der Erziehungsfront

Unsere Daymani, Tochter von Ch. MAKOLOLO Chanda Nandipa ya Umlani und MCh. MAFINGA Dhunduru, hat sich inzwischen gut bei uns eingelebt. Sie ist mit fünf Monaten schon eine Teenager-Schönheit und gemeinsam haben wir uns in den letzten Wochen auch das Erziehungs-Rüstzeug geholt, das im Kanton Zürich (noch) vorgeschrieben ist – nach dem Welpen- und dem Junghundekurs (zusammen 13 Lektionen) fehlen uns jetzt nur noch die 5 vorgeschriebenen Lektionen zum Thema Sachkundenachweis, doch bis Ende Januar werden wir auch diese hoffentlich unter Dach und Fach haben…

Kann gut sein, dass wir sie bis dahin gar nicht mehr brauchen, weil ja der Kantonsrat soeben die Motion überwiesen hat, dass die SKN-Kurse wieder abzuschaffen seien, weil sie Hunden und Hundehaltern „nicht zugemutet werden können“. Können sie schon! Wir sind das beste Beispiel dafür – trotz Ausbilderausweis des VDH und vielen Fortbildungskursen machen wir sie selbstverständlich und stellen fest: Es tut nicht nur den Vierbeinern, sondern auch den Zweibeinern gut!

Daymani  (Bilder oben in unterschiedlicher Pose, aufgenommen von Stefani Westphal und von uns) hält Erntedank-Fest im alten Horngarten – in Gesellschaft ihrer Geschwister Djuru und Nandi jr. und des vereinten UMLANI-MAKOLOLO-Rudels. Dabei ist es unseren Ridgebacks ganz egal, ob sie grad am Rosenstrauch Hagebutten naschen oder sich am Apfelspalier gütlich tun – Vitamin C ist in beidem reichlich vorhanden! Und Haselnüsse zu knacken lieben ohnehin alle – auch wenn das, was nachher daraus wird, fast wie Toblerone aussieht…

Leave a Reply